JaMaTa - ausgefallene Dinge aus Stoff



Für mein Label JaMaTa entwerfe und fertige ich ausgefallene Dinge aus Stoff die helfen, den Alltag zu verschönern. 

Bei der Stoffauswahl achte ich darauf, dass ich viele ausgefallene Stoffe im Angebot habe, die es nicht überall gibt. Alle Teile sind hochwertig verarbeitet und gut durchdacht. Der Kunde kann nach Wunsch seine Stoffauswahl selbst treffen und somit ein echtes Unikat erhalten.

www.jamata-shop.de
www.facebook.com/JaMaTaShop
http://tiereontour.blogspot.de

Bitte stelle Dich kurz vor
Mein Name ist Jana Mattes, ich bin 43 Jahre alt und komme aus Mainz.


Wie bist Du zu Deinem Label gekommen? Hast Du schon immer kreativ gearbeitet?
Zu meinem Label bin ich so gekommen, dass ich irgendwann angefangen habe, mir selbst Taschen zu nähen, die allgemein gut ankamen. Als ich dann Dawanda entdeckt hatte, habe ich dort Sachen eingestellt und dafür hat sich ein Freund den Namen JaMaTa ausgedacht, der „Jana Mattes Tasche“ bedeutet. Ich arbeite im Prinzip schon immer kreativ. Nach dem Abitur habe ich eine Schneiderlehre gemacht. Danach folgten Gesellenjahre und der Besuch der „Deutschen Meisterschule für Mode“ in München. Dort habe ich die Meisterprüfung abgelegt und noch eine zusätzliche Ausbildung zur Schnitt- und Entwurfsdirektrice gemacht. Danach habe ich in der Industrie zunächst als Schnittmacherin für Damenoberbekleidung gearbeitet und später habe ich dann in einer anderen Firma Entwürfe und Schnitte für Kinderkleider und Kindermützen gemacht. Jetzt bin ich mit meinem Label selbstständig.



Was inspiriert Dich? Hast Du Vorbilder?
Ich inspiriere mich gerne auf Reisen, wo es in fernen Ländern und tollen Städten immer viel zu entdecken gibt. Aber auch beim Einkaufsbummel in der Stadt und im Internet und beim Blättern in Zeitschriften halte ich die Augen offen, was die Leute so tragen und welche Trends sich entwickeln. Und manchmal kommen mir Ideen einfach so in den Kopf :-). Direkte Vorbilder habe ich eigentlich nicht.



Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben?
Mein Stil ist vor allem bunt. Obwohl ich selbst gerne schwarz trage, sind meine Sachen meistens bunt. Eigentlich pendelt es zwischen lässig und verspielt. Ich mag retro Muster und viele Drucke, die ich verwende sind, trotz Blumen und Tieren, eher grafisch. Auf jeden Fall würde ich sagen, dass die Sachen ausgefallen sind.



Was sind Deine liebsten Adressen im Web?
Meine liebsten Blogs sind „magnoliaelectric“, „annelovesfood“ und „heldenwetter“. Sehr gerne mag ich auch Pinterest und schon alleine wegen meinem Label bin ich auch auf Facebook unterwegs. Zum Einkaufen schaue ich gerne auf Dawanda und HokoHoko, aber auch bei Design3000 und Bertine.